PoGoAN | IV einfach erklärt

IV einfach erklärt

- oder: soll ich mein 91% IV Groudon überhaupt pushen?


Laber nicht so viel, was kommt dabei am Ende raus? (tl;dr)

Das schlechteste Groudon, das möglich ist - ein "67er" - ist in Wirklichkeit 2 % schlechter als ein "100er".
Faustregel: Je mehr man dazu bereit ist, in eine Spezies Sternenstaub zu investieren, desto unwichtiger sind die IV.

Zum Nachrechnen:

Hier ist ein kleines Rechenscript, das für jedes Pokemon und jede IV-Summe / IV-% ausrechnen kann, wie viel Prozent der Statuswerte des 100er-Exemplars vorhanden sind.

Pokemon: IV:

Einleitung

Es kommt immer wieder die Frage auf, ob man gerade seltene Pokemon überhaupt mit Staub verstärken sollte, wenn sie nicht eine gewisse IV-Grenze überschreiten. Ein Groudon mit 91% ist ja noch immer 9%-Punkte schlechter als das begehrte 100er, ... oder?

Basiswerte

Um IV zu verstehen, muss man wissen, was eine Pokemon-Spezies in Pokemon Go überhaupt ausmacht. Es handelt sich hierbei um die drei Basiswerte:

Diese Werte sind bei jedem Pokemon derselben Spezies immer gleich - so besitzt z.B. jedes Groudon die Basiswerte 270 ATK, 251 DEF und 182 STA. Diese Infos kann man auf verschiedenen Webseiten einsehen. Ich persönlich mag Gamepress gerne. Alle Kampfelemente von Pokemon Go beruhen auf diesen drei Werten. Dazu kommen noch die Werte der jeweiligen Angriffe, die Typen des Angreifers, der Attake und des Verteidigers, und neuerdings das Wetter.

IV - "Individual Values"

IVs - die individuellen Werte - sind, was den Unterschied zwischen verschiedenen Pokemon ausmacht. Es sind zusätzliche Werte für ATK, DEF und STA, die zu den Basiswerten des Pokemon hinzugezählt werden. Die IV für jeden Wert können bei wilden Pokemon zwischen 0 und 15 liegen. Gefangene Raid-Bosse haben mindestens 10 IV-Punkte auf jedem Wert.
Insgesamt kann ein Pokemon also zwischen 0 und 45 IV-Punkten haben. Auf diese Verteilung wird der %-IV-Wert berechnet. Wenn ein Pokemon also die IV 0/0/0 hat - das ist die Kurzschreibweise für 0 Angriff, 0 Verteidigung, 0 Ausdauer - dann hat es 0% IV. 5/5/5 entspricht damit 33% IV, und 10/10/10, der schlechteste Raid-Fang, entspricht 67%.

Das 91%-Groudon

Kommen wir zurück zum 91%-Groudon aus der Überschrift. Es gibt viele verschiedene IV-Kombinationen, die 91% entsprechen - alle, die in der Summe 41 ergeben. Zum Beispiel 15/11/15, 14/12/15, 13/13/15, und so weiter. In der nachfolgenden Tabelle stelle ich das 91%-Groudon mit 13/13/15 dem 100%-Groudon, logischerweise mit 15/15/15 gegenüber.

% IVATKDEFSTASumme
91 %270+13 = 283251+13 = 264182+15 = 197744
100 %270+15 = 285251+15 = 266182+15 = 197748
Unterschied283/285 = 99,29 %264/266 = 99,24 %197/197 = 100 %744/748 = 99,46 %

Das wichtigste Ergebnis findet sich rechts unten - vergrößert und fett: Ein 91%-IV-Groudon besitzt in der Summe 99,46 % der Werte eines 100ers. Ein "91er" ist also in Wirklichkeit ein "99,46er"!

Das 67%-Groudon

91% war ein zufällig gewähltes Beispiel. Rechnen wir die Sache doch auch noch mit dem "schlechtesten" Groudon durch - dem "67er" mit den IV 10/10/10.

% IVATKDEFSTASumme
67 %270+10 = 280251+10 = 261182+10 = 192733
100 %270+15 = 285251+15 = 266182+15 = 197748
Unterschied280/285 = 98,24 %261/266 = 98,12 %192/197 = 97,46 %733/748 = 97,99 %

Ergebnis: Ein "67er Groudon" ist in Wirklichkeit ein 98er Groudon.

Schlusswort

Die Bedeutung der IV ist relativ betrachtet natürlich umso größer, umso weniger Punkte ein Pokemon auf einem Basiswert hat. Zum Beispiel hat ein Knuddeluff nur 93 Verteidigung. Hier beträgt der Unterschied, wenn man die Verteidigung alleine betrachtet, 93/108 = 86,1 %, also schon fast 14 %. Aber wer powert schon ein Knuddeluff? Logischerweise sind diejenigen Pokemon den Sternenstaub wert, die kampfstark sind, und kampfstark werden sie durch hohe Basiswerte. Wenn die Basiswerte umso höher sind, "reißen" es die IV aber umso weniger raus. Also kann man letztendlich folgende Aussage treffen: Je mehr es eine Spezies wert ist, dass man Sternenstaub für sie verwendet, desto unwichtiger sind die IV. Klingt komisch, ist aber so!

Natürlich machen die IV in bestimmten Konstellationen einen Unterschied. In den Formeln, die für die Kämpfe zum Einsatz kommen, wird aber viel gerundet, sodass in sehr vielen Konstellationen auch ein großer IV-Unterschied de facto überhaupt nichts ändert. Die 2% Unterschied, die für das 67er Groudon berechnet wurden, werden sich in vielen Kämpfen also sogar überhaupt nicht auswirken. Es kann durchaus auch mal sein, dass es ganz genau so kämpft wie ein 100er.

Wer sich mehr mit der Thematik befassen will, findet z.B. auf der vorhin erwähnten Seite, Pokemon Go bei Gamepress, viele detaillierte Artikel und Rechenhilfen.