PoGoAN | Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Aktualisiert: 02.05.2021


Kannst du auch Pokemon in meinem Ort scannen?

Ja - wenn du aus unserer Gegend kommst:
Wir können aktuell gegen Kostenübernahme deinen Wunschort in den Scanbereich von pogoan.de aufnehmen. Melde dich gerne bei mir.


Wenn du mit der Region nichts am Hut hast:
Unter gewissen Voraussetzungen kann ich die technische Betreuung für dich/euch übernehmen. Hierzu muss eine Mindestzahl an Geräten und eine Mindestlaufzeit gewährleistet werden. Die Einzelheiten machen wir persönlich aus.


Wie funktioniert das alles?

Vereinfacht gesprochen: Scanner mit der Pokemon-Go-App wandern durch die Welt und lesen die Daten aus, die Niantic an die App sendet. Sie werden vom pogoan-Server ferngesteuert. Die Software auf dem Server merkt sich, wann wo Pokemon erscheinen und erkennt die Regelmäßigkeiten, sodass wir nach kurzer Zeit wissen, wann ein Scanner wo sein muss, um zu sehen, welches Pokemon dort ist. Die Pokemon tauchen nämlich an jedem Punkt zur selben Minute jeder Stunde auf (z.B. immer um 9:44, 10:44, 11:44... usw. - diese Info kann man der Map entnehmen, wenn man sich die "Spawn Points" anzeigen lässt).
Nebenbei schauen wir auch in den Arenen vorbei und sammeln die dortigen Informationen. Diese Daten werden einerseits dem Telegram-Bot übergeben, andererseits in einer Datenbank gespeichert und auf einer Karte dargestellt.
Natürlich reicht dafür ein Scanner nicht aus. Man kennt das: "Du bewegst dich zu schnell!". Man kann nicht "überall gleichzeitig sein". Für das, was auf unserer Map ersichtlich ist, arbeiten über 30 Geräte.


Kann ich das auch selbst machen?

Ich habe hier ein paar Infos zu dem Thema zusammengestellt. Klar kann es im Prinzip jeder machen, aber eine gewisse Grundkenntnis im Bereich Linux, Serverbetrieb, Umgang mit Konsole und Konfigurationsdateien, oder die Bereitschaft, das durch Selbststudium zu lernen, sollte schon vorhanden sein (ich kann nicht jeden, der mich anschreibt, wochenlang bei der Installation an die Hand nehmen).


Ich habe ein Problem - wie kann ich dich erreichen?

Telegram! Klickst du hier: @Spezi. Eine Nachricht reicht, ich antworte, wenn ich Lust und Zeit habe. Der korrekte Einsatz von Satzzeichen und eine verständliche Sprache können meine Antwortfreudigkeit fördern.


Vorsorglich: Warum wird gerade gar nicht / nur teilweise gescannt?

Die Scanner sind von Niantic nicht erwünscht und wir müssen immer damit rechnen, dass sie sich etwas einfallen lassen, damit wir die Daten nicht mehr auslesen können. Wie bei allen Arten von Spiele-"Hacks" ist das immer ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Entwicklern und wenn Niantic mal wieder einen Schritt voraus ist, können wir evtl. vorübergehend oder gar nicht mehr scannen.